Luftbefeuchter Test

Sie sind auf der Suche nach einem Luftbefeuchter? Oder wollen Sie sich einfach über Raumbefeuchter informieren? Dann sind Sie bei unserem Luftbefeuchter Test genau richtig!

Da es im Internet zahlreiche Luftbefeuchter gibt, haben wir für Sie die besten herausgesucht und miteinander verglichen. Mit einem Klick auf den Button „Zu dem Luftbefeuchter Test 2018“ gelangen Sie ganz bequem zu unserem Luftbefeuchter Test.

luftbefeuchter - 1

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem Luftbefeuchter Test die mühselige Arbeit der Suche nach dem besten oder preiswertesten Gerät erleichtern können.

Unsere Empfehlung

Neben der hygienischen Luftbefeuchtung mit der NanoCloud Technologie zeichnet sich der Philips HU4813/10 durch den extra leisen Nachtmodus, der automatischen Regelung der Luftfeuchtigkeit dank integriertem Hygrometer und der einfachen Reinigung aus.

In dem folgenden Abschnitt hat unser Luftbefeuchter Test Expertenteam die wichtigsten Fragen für Sie herausgesucht und beantwortet. Über das Inhaltsverzeichnis kommen Sie  mit nur einem Klick zu dem jeweiligen Kapitel. Sie haben weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie unser Luftbefeuchter Test Team bequem über unser Kontaktformular.

Was ist ein Luftbefeuchter?

Ein Luftbefeuchter oder auch Verdampfer genannt ist ein Gerät, welches zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit verwendet wird. Die Luftfeuchtigkeit wird durch Zerstäubung oder durch Verdampfung von Wasser erhöht. Im Allgemeinen unterscheiden sich die verschiedenen Luftbefeuchter Modelle in der Art und Weise, wie Sie die Luft befeuchten.

Warum braucht man einen Luftbefeuchter?

Insbesondere im Winter, wenn viel geheizt wird sinkt die Luftfeuchtigkeit unter den empfohlenen Bereich von 40 % r.F. (relative Feuchte). Um die Luftfeuchtigkeit wieder zu erhöhen und um Krankheiten vorzubeugen wird ein Luftbefeuchter benötigt.

Warum ist trockene Luft nicht gut?

Eine trockene Luft begünstigt verschiedene Atemwegserkrankungen, Stimmstörungen, Augenreizungen oder auch Hautkrankheiten. Um der trockenen Luft entgegen zu wirken empfiehlt sich der Einsatz von Luftbefeuchtern mit Hygrometer. Der Hygrometer ermöglicht es dem Luftbefeuchter die optimale Luftfeuchtigkeit in einem Raum einzuhalten. Ist die Luftfeuchtigkeit zu niedrig, so schaltet sich das Geräte automatisch an. Nach dem Erreichen der gewünschten Luftfeuchtigkeit schaltet das Gerät automatisch wieder ab, sodass es zu keiner Schimmelbildung durch zu feuchter Luft kommen kann. 

Welche Art von Luftbefeuchter gibt es?

Die verschiedenen Modelle von Luftbefeuchtern unterscheiden sich in erster Linie durch die Technik, mit der sie das Wasser bzw. die Feuchtigkeit in der Luft verteilen. In unserem Luftbefeuchter Test gehen wir auf die 4 bekanntesten Modelle ein:

Luftbefeuchter Modell " Verdunster "

Das Verdunster Modell ist eine sanfte und natürliche Form der Luftbefeuchtung. Bei dieser Variante wird Luft von dem Gerät angesaugt und durch Filtermatten bzw. Lamellen geleitet. Die Filtermatten sind dabei mit Wasser benetzt, sodass die durchströmende Luft die Feuchtigkeit aufnehmen kann. Der größte Vorteil bei dieser Variante ist, dass es zu keiner zu hohen Luftfeuchtigkeit kommen kann, da die Raumluft nur so viel Feuchtigkeit aufnimmt, wie sie auch absorbieren kann.

Luftbefeuchter Modell " Heizung "

Die Heizkörper Variante arbeitet auch nach dem Prinzip der Verdunstung. Dabei wird einfach ein Gefäß mit Wasser vor die Heizung gehängt. Bei dieser Variante aus unserem Luftbefeuchter Test entstehen keinerlei zusätzliche Stromkosten.

Luftbefeuchter Modell " Verdampfer "

Die Verdampfer Modelle arbeiten nach dem Prinzip, das Wasser durch Erhitzen zum Sieden zu bringen. Der entstehende Wasserdampf wird an die Luft abgeben, wodurch sich die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöht. Ein riesen Vorteil dieses Modells ist die Hygiene. Durch das erhitzen des Wassers werden alle schädlichen Keime und Krankheitserreger abgetötet, sodass diese nicht in die Luft gelangen. Ein Nachteil dieser Variante von Raumbefeuchtern ist der Energieverbrauch. Da das Wasser ständig erhitzt werden muss, verbrauchen die Geräte deutlich mehr Strom. 

Luftbefeuchter Modell " Ultraschallvernebler "

Ein Ultraschallvernebler erzeugt durch die hochfrequente Schwingungen winzige Wassertröpfchen. Diese steigen als kalter Nebel auf und verteilen sich in der Raumluft, wodurch die Luftfeuchtigkeit erhöht wird. Wer einen preiswerten Luftbefeuchter sucht wird bei dieser Modellart schnell fündig. Ein großer Nachteil dieser Varianten ist jedoch, dass keine Keime und Krankheitserreger abgetötet werden. Dies sollte vor dem Kauf beachtet werden.

Denken Sie jedoch immer daran: eine zusätzliche Stoßlüftung von 10 Minuten alle 2-3 Stunden ist gerade in den Wintermonaten unerlässlich.
luftbefeuchter logo schwarz
Luftbefeuchter Test
Experten-Team
Luftbefeuchter Test
4.9 Sterne von 74 Bewertungen